Änderungen in der Vorstandschaft
Jahreshauptversammlung bei
„Grün-Weiß Adelsdorf e.V.“
 

Nachdem im Jahr 2021 die Jahreshauptversammlung ausfallen musste, war die Vorsitzende von „Grün-Weiß Adelsdorf“ Anita Pfeiffer sehr erfreut heuer wieder zahlreiche Mitglieder dazu begrüßen zu können. Bedauerlicherweise fiel nicht nur die Jahreshauptversammlung Corona zum Opfer, sondern ebenfalls alle weiteren geplanten Veranstaltungen. Einzige Ausnahme war eine kleine Vereinsfeier im Freien bei der Stockbahn. Im Mai 2022 konnte der Verein dann gleich voll durchstarten. Gemeinsam mit den Feierlichkeiten der Gemeinde Neuhof zum Bahnjubiläum, fand ein Fest zum 30-jährigen Vereinsbestehen statt. Gefeiert wurde mit einer Open-Air- Party mit der Band „Volldampf“. Die Organisation und Bewirtung, so Anita Pfeiffer, war zwar eine Herausforderung, konnte jedoch durch die gute Zusammenarbeit der Vereinsmitglieder sehr gut gemeistert werden und alle Gäste waren zufrieden. 
Das traditionelle Fußballturnier fand im Juni 2022 statt; bei tollem Wetter und super Stimmung. Auch am Kirchweihumzug zur Neuhöfer Kerwa beteiligte sich der Verein und endlich konnte dann vor wenigen Wochen zum, seit längerer Zeit geplanten, Stockbahnturnier eingeladen werden. Das Turnier war ebenfalls ein voller Erfolg für den Verein. Abschließend informierte die Vorsitzende, dass der Verein derzeit aus 110 Mitgliedern besteht. Sehr schwierig ist die Situation momentan für die Fußballabteilung, berichtete Stefan Burk. Coronabedingt konnten kaum Spiele stattfinden.
Auch werde es immer schwieriger andere Hobbymannschaften zu finden, gegen die man Spiele bestreiten kann oder zu Turnieren einladen. Da die Fußballmannschaft von „Grün-Weiß Adelsdorf“ aber gerne ihrer Leidenschaft weiter nachginge, würde man sich freuen, wenn andere Mannschaften aus dem Hobbybereich Interesse hätten und sich melden würden. Ein wenig mehr zu tun, hatte die Stockbahnabteilung. Heinz Krauß informierte, dass für die Bahn etwa 20 Buchungen vorlagen und dass für das Turnier zahlreiche Arbeitseinsätze nötig waren.
Über eine gute Kassenlage freute sich Kassier Walter Pfeiffer und das obwohl in den letzten Jahren kostenintensive Anschaffungen getätigt werden mussten und eine Stockbahn gebaut wurde. Durch enorme Eigenleistung betrugen die Baukosten für die Bahn nur 11.000 Euro gegenüber der veranschlagten 35.000 Euro. Weiterhin mussten unter anderem ein neuer Rasenmähertraktor, Stöcke, Tornetze, Bänke, Trikots und ein Festzelt angeschafft werden.
Bevor die anstehenden Neuwahlen durchgeführt wurden, informierte Vorsitzende Anita Pfeiffer, dass sie sich nicht mehr zur Wahl stellt. Es war ihr eine Ehre den Verein in den letzten Jahren zu führen und sie sei dankbar und zufrieden für alles was geschaffen wurde. Allen Vereinsmitgliedern dankte Anita Pfeiffer auf das Herzlichste für die Unterstützung. Jedoch sei es nun an der Zeit, dass der Verein von jüngeren Personen geführt wird. Auch Kassier Walter Pfeiffer und Fußball-Jugendleiter Patrick Ströbel stellten sich nicht mehr zur Wahl. Zum neuen ersten Vorsitzenden wählte die Versammlung Oliver Kammerer (bisher 2. Vorsitzender).
Den Posten des zweiten Vorsitzenden übernimmt Stefan Burk. Schriftführer Siegfried Jochem verbleibt im Amt. Zur neuen Kassiererin wurde Daniela Danisch gewählt.
Weiterhin wurden Herbert Bottner zum Sportwart, Heinz Krauß und Günter Meinl zu Stockbahnwarte gewählt. Veranstaltungsbeauftragter wurde Peter Schubert und die Abteilung Fußball übernimmt Andreas Schönleben. Die Kasse wird geprüft von Markus Burk und Walter Pfeiffer. 

Text/Bilder © Unsere Zeitung